Workation - Fernarbeit und Reisen kombinieren - ist das möglich? So machen wir es bei WORKIN

Workation - ein Konzept, das in Polen noch nicht so bekannt ist, aber definitiv an Popularität gewinnt - ist es eine Überlegung wert oder nicht?

Was ist Workation?

Der Begriff workation setzt sich aus den beiden englischen Wörtern "work" (Arbeit) und "vacation" (Urlaub) zusammen und bezeichnet eine bestimmte Art der Arbeit, d. h. das Arbeiten von einem beliebigen Ort der Erde aus und die Kombination von beruflichen Tätigkeiten mit Erholung/Urlaub. 

Mit anderen Worten: Sie tauschen Ihren Standard-Bürotisch gegen einen Liegestuhl oder andere bequeme Möbel (oder eine Decke ;)) und arbeiten von jedem Ort der Welt aus, erkunden die Sehenswürdigkeiten und genießen das Leben in einem fremden Land nach Ihrer Arbeitszeit.

Was den formalen Aspekt der Arbeit betrifft, so wird diese Art von Arbeit nicht als echter Urlaub behandelt (der Arbeitnehmer nutzt seine Urlaubstage nicht), da die Aufgaben aus der Ferne erledigt werden. 

Vorteile der Workation

Die Verbindung von Arbeit und Freizeit ist vor allem eine gute Gelegenheit, um neue Energie zu tanken. Der Wechsel des Klimas und der Umgebung ermöglicht es Ihnen nicht nur, sich ein wenig zu entspannen, sondern auch Inspiration und Perspektive zu gewinnen, was im Ergebnis zu besseren Ideen und Ergebnissen beitragen kann!

Erwähnenswert ist auch, dass Workation nicht nur für eine einzelne Person, sondern auch für eine größere Anzahl von Mitarbeitern gelten kann. Unternehmen schicken nicht selten ihr gesamtes Team in so genannte Arbeitsurlaube. Dies ist in der Regel eine gute Gelegenheit, um das Team zu integrieren, aber auch, um die Ergebnisse eines Quartals oder eines ganzen Jahres zu bilanzieren. Eine neutrale, von der Realität des Büroalltags losgelöste Betrachtung der Stärken und Schwächen der geleisteten Arbeit ermöglicht es, wertvolle Schlussfolgerungen für die Zukunft zu ziehen. Aber verstehen Sie uns nicht falsch - es geht nicht darum, mit dem ganzen Team nach Hawaii zu fahren und ihnen in malerischer Umgebung alle Fehler aufzuzeigen ;). Workation ist eine Gelegenheit für das Team, seine Erkenntnisse auszutauschen, sich gegenseitig zu motivieren und den menschlichen Faktor des Unternehmens zu betonen, der natürlich ein untrennbares Element eines jeden Arbeitsplatzes ist 🙂 .

Darüber hinaus wird eine Gruppenreise vom Arbeitgeber als teamfördernd angesehen, vor allem, wenn ein großer Prozentsatz der Beschäftigten im Außendienst tätig ist oder wenn das Unternehmen mehrere Büros oder Abteilungen in verschiedenen Teilen des Landes oder sogar des Kontinents hat ;). 

Wie wir es bei Workin machen 

Wir bei Workin.Travel glauben, dass Teamwork den Traum wahr werden lässt. Im Gegensatz zu unseren Mitbewerbern setzen wir auf HR und kreative Menschen mit Leidenschaft, deshalb sorgen wir dafür, dass unsere Mitarbeiter zumindest ein paar Mal im Jahr die Möglichkeit haben, sich eine Auszeit vom Büroalltag zu nehmen 🙂 .

Jedes Jahr stellen wir für jeden Mitarbeiter 12 000 bis 15 000 PLN für die Fortbildung zur Verfügung. Dieses Budget deckt Flüge und Unterkunft mit Verpflegung sowie alle optionalen Gruppenaktivitäten ab.

Wie sieht ein Beispielprogramm für unsere Workation aus? Zum Beispiel geht das ganze Team für 7 Tage nach Madeira, wo wir 5 Tage lang 8 Stunden am Tag zusammenarbeiten und abends an verschiedenen Workshops, Schulungen und Erfahrungsaustausch teilnehmen (normalerweise mit gutem Essen und in einer guten, entspannten Atmosphäre ;)). Die restlichen 2 Tage verbringen wir immer mit Ausflügen, Kreuzfahrten, Wanderungen oder einfach nur mit Sightseeing.

Jedes Jahr stellen wir insgesamt 20 Tage für Workation zur Verfügung. Daher ist es möglich, solche Reisen jedes Vierteljahr oder sogar zweimal im Jahr über einen längeren Zeitraum zu organisieren. Unsere Workations werden zwischen September und Oktober oder zu Beginn des Jahres, also im Januar oder Februar, organisiert. Welche Reiseziele wählen wir am häufigsten? Portugal, Spanien, Italien, Griechenland, Zypern, aber auch unsere schönen polnischen Masuren, Zakopane oder die Ostsee 🙂

Es gibt viele Möglichkeiten, denn seien wir ehrlich - bei der Arbeit ist das einzige, was uns wirklich einschränkt, das Gepäck 😉 .